#COOLMITMIRSELBST

Körperliche Einschränkungen

Was sind körperliche Einschränkungen?

Kaum ein Mensch ist frei von Einschränkungen und, was noch viel wichtiger ist, niemand ist perfekt. Die meisten denken, körperliche Einschränkungen treten erst bei Menschen auf, die im Rollstuhl sitzen oder eine Behinderung haben. Dabei beginnen Einschränkungen zum Beispiel schon mit dem Tragen einer Brille. Seht euch doch mal in eurem Umfeld um – Wer hat eine chronische Krankheit, wie Neurodermitis oder Asthma? Wer ist kleiner als der Durchschnitt? Wer trägt beim Sport eine Bandage? Hat jemand Probleme damit sich zu konzentrieren? Denn ja, da der Geist zu eurem Körper gehört, zählt man geistige Einschränkungen zu den körperlichen dazu. Selbst der augenscheinlich perfekteste Mensch muss eventuell bald eine Zahnspange tragen, regelmäßig Tabletten einnehmen oder in jungen Jahren bereits ein Hörgerät tragen.
Dass kein Körper perfekt ist, ist das Natürlichste der Welt.

 

Doch bedeuten Einschränkungen immer gleich Verzicht?

Nein! Einschränkung können viel mehr eine Limitierung bedeuten. Doch seid euch zu jedem Zeitpunkt bewusst, dass ihr keine Schuld an den Streichen eures Körpers habt. Entscheidend ist, dass man lernt, damit umzugehen, dass sich das Umfeld daran anpasst und man selbst auf die Einschränkungen anderer achtet. Geht offen mit euren Problemen um, sprecht darüber und informiert eure Freunde und Arbeitskollegen. Durch den medizinischen und therapeutischen Fortschritt lassen sich die meisten Einschränkungen angenehmer gestalten oder sogar beheben. Körperliche Einschränkungen müssen euch kein Stück Lebensqualität wegnehmen.

Unsere Empfehlung

Passend zum Thema möchten wir euch zwei You-Tube-Kanäle vorstellen:

Gewitter im Kopf – Jan und Tim berichten über das Leben mit dem Tourette-Syndrom namens „Gisela“ und die damit verbunden Begleiterkrankungen.

100percentme – Was heißt es eigentlich, 2019 sein eigenes Ding zu machen – und behindert zu sein? Erfahre mehr über das Leben von verschiedenen Menschen mit Behinderungen.

Auch du willst deine Geschichte zum Thema Selbstakzeptanz erzählen? Immer her damit! Wir wollen sie hören. Lies hier, wie du mitmachen kannst. Mehr